Nur für Mitglieder im deutschen Hebammenverband

Im Hebammensalon geht um fachlichen hebammenrelevanten Input und genügend Austauschmöglichkeiten unter Hebammen zu dem angegebenen Thema.
Die Teilnehmer*innenzahl ist begrenzt, damit man noch im Austausch bleiben kann und auch Antworten auf die eigenen Fragen erhält.

Heutiges Thema im Hebammensalon:

Familienorganisation als Prophylaxe

Inhalt:
Schwangerschaft, Geburt und Versorgung eines Säuglings ist eine Wissenschaft für sich. Dank Geburtsvorbereitung, Nachsorge und „Frühe Hilfen“ gibt es einige Unterstützungsangebote für junge Eltern mit dem Fokus auf der Gesundheit und Versorgung des Kindes. Das erste Lebensjahr und der spätere Alltag mit „Kind und Kegel“ ist allerdings eine stetige Herausforderung, die sich meist sowohl gesundheitlich als auch partnerschaftlich auswirkt. Das Risiko für Postpartale Depressionen, Angststörungen, Erschöpfung und Beziehungskrisen ist hoch. Um Risiken präventiv entgegenzuwirken, gibt es vergleichsweise wenige Angebote. Hier besteht Nachholbedarf, zumal sich die Gesundheit der Eltern und deren Beziehungsqualität deutlich auf das Kind auswirken.
Der Vortrag soll Hebammen dazu anregen ihre eigene Haltung zum elterlichen Rollenverständnis und verschiedenen Familienmodellen zu prüfen, Strategien zur Stressprävention zu vergegenwärtigen und ggf. ihre Konzepte der Geburtsvorbereitung zu erweitern oder anzupassen. Es werden praxistaugliche Materialien und Literaturempfehlungen zur Verfügung gestellt.

Referentin:
Dipl-Psych. Charlotte Luzar, Psychologische Psychotherapeutin

Diese Veranstaltung ist nach §7 HebBO NRW mit 2,7 Fortbildungsstunden (Bereich Fach-und Methodenkompetenz) für Hebammen anerkannt.

Wo findet diese Veranstaltung statt? Online via Zoom

Wann findet diese Veranstaltung statt?
Beginn:
Ende:
Zum Kalender hinzufügen

Tickets

DHV Mitglied

Aktuell verfügbar: 14

15,00 €